Aktuelles

Neuer Kettlebells-Workshop beginnt im Oktober

19.09.2015 | cb — Keine Kommentare
0

6408-01Seit zwei Jahren schon bietet Munich Kyiv Queer gemeinsam mit Team München Kettlebells-Workshops für die Community an. Im Oktober beginnen wir wieder eine Serie von Trainingseinheiten für Kraft, Ausdauer, Flexibilität, Schönheit, Sexualität und Hirn-Fitness. Der Kettlebells-Sport kommt ursprünglich aus der Ukraine und die Trainerin Olena Semenova aus Kiew macht speziell für die Münchner Szene Trainings. Sie helfen uns, gesünder zu werden und vielleicht auch glücklicher.

Wieso Kettlebells? Die Kettlebell ist eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa 20 bis 30 Zentimetern und einem festen Griff. Für das Training benützen man oder frau Kettlebells mit einem Gewicht von 6, 8, 10, 12 oder 16 Kilogramm. Kettlebells sprechen nicht isoliert Muskeln an, sondern Muskelgruppen im ganzen Körper – jede Übung ist zugleich auch eine Koordinationsaufgabe. Das Ziel beim Training mit der Kugelhantel ist es vor allem, Kraft und Stabilität aufzubauen und das Herz-Kreislauf-System sowie Sehnen und Bänder zu stärken. Gleichzeitig liefern die Kugeln eine Rundum-Fitness. Wir arbeiten an Durchhaltekraft, Flexibilität, Koordination und Körperbeherrschung. Zudem ist die Kugelhantel mobil und benötigt nur wenig Platz.

6408-02

Mit Kettlebells können wir also im ganzen Körper Kraft, Ausdauer und Flexibilität entwickeln. Olena Semenovas Kettlebells-Workshops für die Münchner LGBT-Community hat aber noch ganz andere Vorteile! „Das Training mit Kettlebells macht uns schöner“, sagt die Trainerin, Ärztin und Weltmeisterin von 2010. „Alle Muskelgruppen, die gleichzeitig arbeiten, zwingen uns, mit der Kettlebell zu tanzen, als ob sie ein Teil unseres Körpers wäre. Wir lernen, alle Körperteile zu koordinieren und zu führen, und damit entsteht ein besonderes Gefühl von großer Harmonie mit dem eigenem Körper.“ Interessant ist übrigens auch, dass wir mit dem Kettlebell-Training dieselben Muskeln stärken, die Frauen und Männer beim Sex nutzen! So können wir am Ende auch diese Seite des Lebens mehr genießen und fühlen uns insgesamt selbstbewusster und wohler.

Aber natürlich müssen wir erst üben (Video). Ein Training mit Kettlebells ist eine Kunst, für die wir unseren Verstand brauchen. Kettlebells helfen uns, unserem Körper zuzuhören, mit ihm zu kommunizieren und in Harmonie mit ihm zu leben. Die Kurse finden statt jeweils an Samstagen und zwar am 10., 17., 24. und 31. Oktober 2015 in der Sporthalle der Stielerschule, Stielerstraße 6. Anmeldung hier. Und mehr Informationen finden sich auf unserem Flyer.

[Olena Semenova, Naomi Lawrence]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.